Rolle vorwärts

 

44698872z

 

Samuel Koch, Rolle vorwärts, Adeo 2016, ISBN 978-3-86334-123-7

 

„Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.“

Mit diesem Vers aus dem neutestamentlichen Hebräerbrief beendete Samuel Koch vor etwa drei Jahren die Schilderung seiner Lebensgeschichte, die er zusammen mit dem Journalisten Christoph Fasel aufgezeichnet und in einem bewegenden und ermutigenden Buch veröffentlicht hatte.

Vielen Menschen hat er seitdem gezeigt, wie man auch mit einem solchen schweren Schicksal fertig werden kann, und seinen Lebensmut und sein Glück nicht verlieren braucht. In dem ersten Buch sagt er an einer Stelle:
„Heulen ist nicht mein Ding. Man kann auf jedem Niveau klagen, aber auch glücklich sein.“

In seinem neuen Buch mit dem bezeichnenden Titel „Rolle vorwärts“ erzählt er von seinem Leben als Schauspieler am Staatstheater in Darmstadt, wo ihn der Rezensent in den letzten beiden Jahren schon oft hat spielen sehen, er erzählt von schweren Stunden und immer wieder von seiner durch seinen Glauben geprägten Hoffnung, „dass das Leben manchmal weiter geht, als man denkt.“

Seine Erzählungen und Anekdoten sprühen vor Humor und sind doch so tief. Er lotet seine gesamte Existenz aus, reflektiert sein Leben und sein Schicksal immer auf dem Hintergrund seines lebendigen und auch den Leser fröhlich machenden Glaubens.

Samuel Koch ist durch sein Schicksal und wie er es bewältigt und mit Sinn erfüllt seit seinem schrecklichen Unfall bei „Wetten dass?“ zu einem bekannten jungen Mann geworden. Ein Mann, der nicht abhebt, sondern bei unzähligen Veranstaltungen Menschen mit Worten und Liedern Mut macht, so wie er ihr Schicksal anzunehmen und es in Gottes Hand zu legen. Die Kraft, die ihm daraus erwächst, bleibt vielen Menschen, die ohne Glauben aufgewachsen sind, im Dunkel. Doch obwohl er überhaupt nicht missioniert, sondern einfach frei erzählt von seinen Erfahrungen mit Gott, werden durch sein Buch, sein Leben, sein Beispiel viele Menschen Licht erleben in ihrem jeweiligen Dunkel, aus dem sie nicht herauszukommen glauben.

„Rolle vorwärts“ ist ein wunderbares Lebens- und Glaubensbuch, das Samuel Koch mit den Worten schließt:
„Tränen trocknen, Schmerz lindern. Geht auch schon jetzt. Deshalb werde ich weiter wach, neugierig und abenteuerlustig vorwärtsrollen und versuchen, mit so vielen Menschen wie möglich schon jetzt und hier ein Stückchen Himmel auf Erden zu feiern.“

 

Seine eigene nun hier vorliegende gekürzte Lesung macht das Hören seiner Texte zu einem Erlebnis , das unter die Haut geht und ermutigt.

 

ZiegenHundeKrähenMama

 

 

 

44192225z

Katharina Tanner, Lihie Jacob, Ziegenhundekrähenmama, Atlantis 2016, ISBN 978-3-7152-0707-0

 

Dieses Bilderbuch von Katharina Tanner mit eindrucksvollen Illustrationen von Lihie Jacob erzählt von zwei Kindern, deren Mutter in eine tiefe Depression verfallen ist. Es gibt auch noch einen Vater, der sich redlich müht, aber mit der Situation verständlicherweise auch überfordert ist. So müssen die Kinder alleine mit der Lage klarkommen. Aus ihrer Sicht ist das Buch auch erzählt, mit einer klaren und direkten Sprache.

Lange war die Mama von Laute Lotte und Kleiner Paul eine ganz normale Mama. Doch plötzlich, so scheint es jedenfalls liegt sie nur noch auf dem Sofa, guckt Löcher in die Luft und meckert nur.mn „Wie eine Ziege!“, so empfinden es die  beiden Geschwister und versuchen, die lethargische Mutter von ihrem Ziegendasein zu befreien. Doch Mama mag nicht. Mehr noch: Sie verwandelt sich weiter, von der meckernden Ziege in einen bellenden Hund und später in eine krächzende Krähe.

Sind die Kinder zunächst noch ausgelassen und toben herum, beginnt die Krankheit der Mutter sie bald auch zu verändern, Sie werden traurig. Als sie sich Mamas Lieblingswetter wünschen, fängt es im Wohnzimmer an zu schneien und die Kinder verirren sich selbst in ihren Vorstellungen, aus denen sie auch der Vater nicht herausholen kann.

Doch irgendwann, sie haben in Mamas Armen geschlafen, steht Mama wieder auf. Sie ist wieder ein Mensch und alle miteinander musizieren und singen sie.

Doch dass dieses glückliche Ende nur vorläufig ist wird bald klar. Die Krankheit der Mutter wird so schnell nicht verschwinden.

Es ist nicht leicht für ein Bilderbuch Worte zu finden, die eine psychische Krankheit beschreiben und erst recht nicht, sie adäquat zu illustrieren. Katharina Tanner und Lihie Jacob ist das in diesem Bilderbuch gut gelungen. Der Psychiater Alain di Gallo sagt zu diesem Buch und seinem Thema:

„Das Wichtigste ist, dass man die Kinder altersgemäss informiert, ihnen klar vermittelt, was los ist. Der kranke Elternteil kann das häufig nicht, er hat  allein nicht die Kraft dazu. Da ist es hilfreich, wenn der gesunde Partner die Situation auffangen kann. Es können aber auch andere  Menschen aus dem Umfeld diese Aufgabe übernehmen, Grosseltern, Paten, Lehrer oder Ärzte. Das Wichtigste ist einfach, dass man nicht schweigt.“

 

 

 

 

Tel Aviv

 

 

44232177z

 

Marko Martin, Tel Aviv. Schatzkästchen und Nussschale, darin die ganze Welt, Corso 2016, ISBN 978-3-7374-0723-6

 

Seit 25 Jahren, nachdem er als Kriegsdienstverweigerer direkt aus der DDR nach Tel Aviv reiste, kennt Marko Martin diese israelische Stadt am Mittelmeer. Schon 2012 veröffentlichte er mit „Kosmos Tel Aviv. Streifzüge durch die israelische Literatur und Lebenswelt“ , zu dem Ralph Giordano das Vorwort schrieb, eine Art literarischen  Reise- und Stadtführer.

Das vorliegende Buch ist eine wundervolle Liebeserklärung an eine wunderbare Stadt voller Geschichte und Geschichten, aus der Vergangenheit und der Gegenwart.

Marko Martin lässt den Leser zusammen treffen mit sehr unterschiedlichen und teilweise skurrilen Menschen. Menschen, die aus der Nussschake Tel Aviv eine ganze Welt machen, weil sie alle ihre Herkunft, ihre Sprache und ihre Kultur mitgebracht haben.

Tel Aviv ist mehr als eine Stadt – Tel Aviv ist ein schräger Kosmos. Marko Martin, bester Kenner dieses globalen ‚hot spots‘, nimmt seine Leser mit auf seiner Stadttour der besonderen Art.

Hervorzuheben sind die genauen Beobachtungen des Autors und seine prägnanten und Lebendigen Beschreibungen des Stadtlebens und der Menschen. Martin hat eine geradezu schwärmerische Beziehung zu Tel Aviv. Da schreibt ein in eine Stadt und seine Menschen Verliebter.

 

 

Wendepunkte

 

 

 

44202024z

 

Monika Kiel-Hinrichsen, Wendepunkte. Biografie bewusst gestalten, Urachhaus 2016, ISBN 978-3-8251-7953-3

 

Auch wenn man sich normalerweise nicht in der Philosophie der Anthroposophie bewegt, sie vielleicht auch gar nicht kennt, kann ihre Lehre von den verschiedenen Lebensstufen und ihrer jeweiligen Aufgabe und Bedeutung einem sehr weiterhelfen dabei, das eigene Leben und die eigene Biografie nicht nur zu verstehen und zu deuten, sondern sie auch in der einen oder anderen Weise zu lenken und selbst in die Hand zu nehmen.

Jeder hat schon einmal die Erfahrung gemacht, mit zunehmendem Lebensalter vielleicht schon öfter, dass man plötzlich, wo es einem wirklich gut ging, und  man dachte, sein eigenes Leben wirklich gut im Griff zu haben, sich fühlt wie an einem Abgrund und man glaubt, den drohenden Sturz ins Bodenlose nicht abwenden zu können.

Krisen in den verschiedenen Lebensphasen sind immer eine Aufgabe, die uns das Leben stellt. Es kommt nur darauf an, sie als Aufgabe zu erkennen, zu akzeptieren und sich ihnen zu stellen. Dazu ist es aber nötig, sie zu verstehen, um ihnen ihre dunkle Bedrohung zu nehmen.

Wer diese Aufgaben in den verschiedenen Lebensphasen bewusst aufgreift, dem ist es möglich, zum bewussten Gestalter seines eigenen Lebensweges zu werden und dabei in der Ausgestaltung seiner eigenen Anlagen sich zu entwickeln und zu reifen bis zum Ende.

Die erfahrene Biografieberaterin Monika Kiel-Hinrichsen gibt einen Überblick über die einzelnen Abschnitte der Biografie und den dazu gehörenden Fähigkeiten. Etliche Fallbeispiele helfen dem Leser bei seiner persönlichen Biografiearbeit.

Es ist ein spirituelles Buch, das den Leser einlädt, sein bisheriges Leben anzuschauen, zu verstehen und somit seiner Gegenwart und Zukunft neue Perspektiven zu verleihen.

 

Reden ist Gold

 

44148227z

 

Jo Eckardt, Reden ist Gold, Patmos 2016, ISBN 978-3-8436-0746-9

 

In vielen Beziehungen, selbst in denen, die auch noch nach vielen Jahren gut funktionieren und in denen beide nach eigener Aussage ganz zufrieden sind, fehlt mit zunehmender Dauer immer mehr ein  wesentliches Element, etwas, ohne das die Beziehung zu Beginn wahrscheinlich gar nicht zustande gekommen wäre: das Gespräch.

 

Die erfahrene Psychotherapeutin Jo Eckardt zeigt in ihrem kleinen Buch sehr eindrucksvoll, „wie Gespräche die Liebe stärken“.  Das mit vielen konkreten Gesprächsanleitungen gespickte Buch zu wichtigen Themen wie Gefühle, Bedürfnisse, Intimität, aber auch über Geld und Macht und über das wichtige Thema Familienleben, Rollenverteilung und Kinder kann nicht nur Paaren, die in ernsten Krisen stecken, Hilfestellungen geben, wieder neu miteinander anzufangen, sondern gibt auch Frauen und Männern, die mit ihrer Beziehung recht zufrieden sind wertvolle Anregungen, das gegenseitige Gespräch zu beleben und so die Beziehung zu bereichern und die gegenseitige Liebe zu stärken.

 

Man kann das Buch zu zweit nutzen, man kann aber auch alleine damit anfangen, das eigene Gesprächsverhalten zu verbessern in der Hoffnung, dass es auch auf den Partner überspringt.

Das Kind. Die Entwicklung in der ersten drei Jahren

 

 

44452308z

 

Katrin Hille, Das Kind- Die Entwicklung in den ersten Jahren, Hep Verlag 2016, ISBN 978-3-03822-019-0

 

Immer mehr Kinder unter drei Jahren befinden sich einen wesentlichen Teil des Tages nicht bei den Eltern oder Großeltern, sondern nehmen  an professionellen Betreuungsangebote wie Krippe, Kindergarten oder Tagesmüttern teil.

 

Die pädagogische Arbeit mit Kindern unter drei Jahren stellt die Erzieherinnen und Betreuerinnen in den Einrichtungen vor neue Aufgaben, auf die sie in ihrer bisherigen Ausbildung vielleicht nicht ausreichend vorbereitet wurden.

 

Dieses Buch aus dem Berner Hep-Verlag will Menschen dabei helfen, Kinder unter drei Jahren professionell zu begleiten und zu fördern. Es versteht sich ausdrücklich nicht als Lehrbuch, sondern hat den Anspruch, ein Verstehbuch zu sein. Es versammelt, gut aufgebaut und strukturiert, den Stand der heutigen Wissenschaften und vermittelt einen idealen Einstieg in die wesentlichen Themen der Entwicklung eines Kindes in seinen ersten drei Lebensjahren.

 

Es will deshalb nicht nur ein guter Begleiter in  der Ausbildung zur Erzieherin sein, sondern kann auch sozusagen berufsbegleitend auch schon erfahrene Kräfte in ihrem Wissen updaten.

 

Inhaltlich  geht es in diesem Buch nach den Grundlagen (Wahrnehmung, Lernen, Bedürfnisse und ihre Regulation) um die Themen:

  • Motorische Entwicklung
  • Sprachliche Entwicklung
  • Kognitive Entwicklung
  • Beziehung und Interaktion

 

Ein unverzichtbares Buch für alle Auszubildenden in diesem Bereich und ein guter Check-Up für alle praktizierenden Pädagogen.

 

 

Jeder Tag ist Muttertag

 

 

44250592z

Hilary Mantel, Jeder Tag ist Muttertag, Dumont 2016, ISBN 978-3-8321-9823-7

 

Sie hat sich mit historischen Romanen auch in Deutschland einen Namen gemacht. Nun erscheint mehr als 30 Jahre nach dem Erscheinen in England ihr Romandebüt unter dem deutschen Titel „Jeder Tag ist Muttertag“. Schon hier zeigt die Schriftstellerin Hilary Mantel sich als Meisterin des leisen, bösen und hintersinnigen Humors.

Der Roman beginnt mit zwei Absätzen, die die Absenz jeglichen Mitgefühls bei den beiden Hauptpersonen des Romans zeigen:

„Als Mrs Axon von Zustand ihrer Tochter erfuhr, war sie eher überrascht, als dass Muriel ihr leidgetan hätte  (….) Es war immer schwer zu sagen, was Muriel gefallen würde. Als der alte Mann im Winter auf der Straße gestürzt war und sich die Hüfte gebrochen hatte, da hatte sie sich vor Lachen kaum zu halten gewusst.“

Mr. Axon ist gestorben und Mutter und Tochter leben total abgeschottet in ihrer Geisterwelt. Evelyn Axon war früher als Medium tätig. Nun aber scheint sie die Kontrolle über ihre Fähigkeiten verloren zu haben. Sie glaubt ihr Haus von höllischen Geistern bewohnt, die immer mehr ihr Leben und das ihrer Tochter dominieren.

Muriel, 30 Jahre alt, gilt in der Siedlung und bei den Ämtern als geistig minderbemittelt, doch immer mehr wird dem Leser angedeutet, dass sie sehr genau weiß, was sie tut und ihrerseits die Mutter quält und mit fantasierten Geistern kontrolliert.

Eines Tages kommt die Sozialarbeiterin Isabel Fields neu in die Familie. Sie ist engagiert und versucht, nachdem alle ihre Vorgänger resigniert haben, einen neuen Zugang zu dem verschlossenen und kranken System der Axons zu finden.

Doch Isabel ist auch in ihrem Privatleben in ihrer Beziehung mit einem verheiraten Lehrer, einem Mann voller Angst und Selbstmitleid, ähnlich gefangen wie die Axons in ihrem Leben.

Man ahnt schon bald, dass das alles nicht wirklich gut ausgehen kann und liest diesen „rasanten Cocktail aus Grauen und wilder Schadenfreude“(New York Times“) amüsiert bis zum Ende.

In England hat Hilary Mantel ein Jahr nach diesem Debüt mit den gleichen Personen einen Fortsetzungsroman unter dem Titel „Vacant Possession“ veröffentlicht. Vielleicht lässt Dumont ihn dem Erstling folgen?

 

 

 

Dein Weg aus Angst und Panik

 

 

44188188z

 

Margaret Wehrenberg, Dein Weg aus Angst und Panik, Beltz 2016, ISBN 978-3-407-86405-5

 

Dieses umfangreiche und hilfreiche persönliche Arbeitsbuch hat jemand geschrieben, der es wissen muss. Margaret Wehrenberg, die lange in Deutschland lebte und nun in Missouri in den USA wohnt, hat selbst eine schwere Angststörung in ihrem Leben durchlitten und wurde davon geheilt.

 

Ihre Erfahrungen weitergeben wollend, hat sie sich im Laufe der Jahre zu einer international bekannten Angsttherapeutin entwickelt, deren Buch nun im Beltz Verlag in Weinheim erscheint.

 

Sie geht bei ihrem gut aufgebauten Ratgeber von der Prämisse aus, dass Ängste und die daraus resultierenden Störungen immer im Kopf, in unserem Gehirn entstehen und dass deshalb auch unser Gehirn der wichtigste Partner dabei ist, diese Ängste zu erkennen und zu besiegen.

 

Es ist ein ambitioniertes Arbeitsprogramm, das sie hier in vier Teilen entwickelt:

  1. Testen Sie sich selbst
  2. Wie sie die körperlichen Symptome der Angst in den Griff bekommen
  3. Wie sie das Angstbewusstsein in den Griff bekommen
  4. Wie sie das Angstverhalten in den Griff bekommen

Mit zahlreichen Tests, Fragebögen und Schaubildern entwickelt sie insgesamt zehn aufeinander aufbauende Strategien.

 

Natürlich können insbesondere schwerere Angststörungen nicht in Eigenregie behandelt werden. Da empfiehlt auch sie professionelle psychotherapeutische Hilfe. Aber die vielen ungezählten Frauen (und auch Männer), die immer einmal wieder unter Ängsten und Panikattacken leiden (und das sind mehr Menschen als man denkt, weil meistens aus Scham nur sie selbst davon wissen), denen kann dieses Arbeitsbuch zu einer großen, lebensverändernden Hilfe werden. Denn wer oft über viele Jahre unter Ängsten und Panik gelitten hat, und diese dann in den Griff bekommt, der wird sich fühlen, als wäre ihm ein neues Leben geschenkt.

 

Nötig ist dazu allerdings, es mit Zeit, Mut und Ehrlichkeit vor sich selbst durchzuarbeiten und sich dazu auch die nötige Zeit zu lassen. Die Ängste sind nicht über Nacht gekommen und sie verschwinden auch nicht über Nacht.

 

Die schönsten E-Bike-Touren in den Alpen

 

 

44227249z

 

Armin Herb, Daniel Simon, Die schönsten E-Bike Touren in den Alpen, Delius Klasing 2016, ISBN 978-3-667-10453-3

 

Wer sich mit einem normalen Fahrrad nicht traut, aber gerne eine Tour durch die Alpen machen möchte, den bringt dieses hervorragende Buch sicher auf den Geschmack und hat auch die Lösung parat: das E-Bike.

Armin Herb und Daniel Simon haben in diesem reich bebilderten Werk 25 Alpentouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zusammengestellt, die sich mit elektrischem Rückenwind auch von „Flachlandtirolern“ bewältigen lassen. Einige dieser Touren führen entlang von Flüssen wie dem Inn (von Maloja nach Wasserburg) und der Isar (vom Karwendel nach München) und sind leichter zu schaffen, als mancher denken mag. Mit dem E-Bike sowieso. Eine der schönsten Radtouren führt über fast 500 km „Vom Bodensee zum Königssee“. Auch Touren in Italien, der Schweiz und Österreich sind beschrieben, etwa von Salzburg nach Grado an der Adria oder vom Bodensee zum Lago Maggiore.

Vorgestellt werden sowohl Eintages- als auch Mehrtagestouren inklusive GPS-Daten. Dazu gibt’s die entsprechenden Karten und Höhenprofile zum Nachfahren. Weitere Tipps und Infos der Autoren z.B. zu Bike-Verleih, Akkuleistung, Reparaturen und Fahrtechnik runden den Textteil ab.

Anspruchsvolle Touren durch die Alpen sind mit dem E-Bike auch für Nicht-Extremsportler realisierbar, das zeigt dieses schöne Buch überzeugend. Wer gerne Rad fährt, der kann nach dem Blättern in diesem Buch gar nicht anders als schon bald eine Tour zu planen.

Der Inhalt des Buches:

 

  • Wunderbare Touren – für Jedermann
  • Tipps zu Bike-Verleihen, Hotels und Einkehrmöglichkeiten
  • Tipps zu Akkuleistung, -technik, Reparaturen und Fahrtechnik
  • GPS-Daten zu den beschriebenen Touren stehen zum Download bereit
  • Karten und Höhenprofile zum Nachfahren

 

Das Wetter in Bildern

 

 

44225502z

 

Alan Watts, Das Wetter in Bildern, Delius Klasing 2016, ISBN 978-3-667-10429-8

 

Das Wetter interessierte in früheren Zeiten hauptsächlich die Landwirte. Sie konnten sich bei ihrer Vorhersage und Einschätzung auf ein breites Wissen stützen und konnten oft mit einem einzigen Blick in den Himmel sagen, wie sich das Wetter entwickeln wird.

 

Heutzutage ist es für viele Menschen extrem wichtig und für ihr Wohlbefinden unabdingbar zu wissen, wie das Wetter wird. In Radio und Fernsehen wird darum mit speziellen Moderatoren ein großer Aufwand betrieben. Die frühere „Wetterkarte“ hat sich zu einer eigenen Show entwickelt und die verschiedenen Sender konkurrieren auch hier miteinander. Hinzu kommen zu zahllosen Apps auf unseren Smartphones, die uns punktgenau für unser jeweiligen Standort etwa sagen können, ob es in den nächsten beiden Stunden regnen wird oder nicht.

 

Das vorliegenden kleine Buch aus dem Delius Klasing Verlag zeigt, wie man auch ohne elektronische Unterstützung lernen kann, aktuelle Wetterabläufe relativ präzise zu prognostizieren.24 ganzseitige Fotos von unterschiedlichen Wolkenformationen zusammen mit sehr gut verständlichen Erläuterungen zeigen dem Leser, wie er die Zeichen des Himmels deuten und Wetterverläufe richtig einschätzen kann und damit seine Freunde oder Kollegen überraschen kann.

 

Der Autor verspricht: „Mit diesem Buch in der Tasche erhalten Sie für Ihren eigenen Standort genauere Prognosen für die kurzfristige Wetterentwicklung, als es Ihnen die großräumigen Vorhersagen der Medien geben können.“  Probieren Sie es aus!