Wie Kinder früher lebten

 

 

 

43769337z

Susanne Gernhäuser, Wie Kinder früher lebten, Ravensburger Verlag 2016, ISBN 978-3-473-32649-5

 

Die Sachbilderbuchreihe selbst ist eine der besten und auch erfolgreichsten im deutschsprachigen Raum. Da wird grundlegendes Sachwissen für Kinder zwischen vier und sieben Jahren vermittelt, zahlreiche Bilder mit hohem Entdeckungswert illustrieren leicht verständliche Texte, die von Erstlesern gut selbst bewältigt werden können und zahlreiche Klappen ermöglichen Einblicke, bzw. veranschaulichen Bewegungen und Abläufe.

 

So ist es auch mit dem vorliegenden neuen von Susanne Gernhäuser geschriebenen und von Guido Wandrey einfühlsam illustrierten Buch „Wie Kinder früher lebten“. Auf jeweils einer Doppelseite können die Kinder etwas lernen über die Lebensweise von Kindern in der Steinzeit, im Alten Ägypten, bei den Griechen und im Mittelalter.

In der zweiten Hälfte des Buches werden die Zeitabstände kürzer. Da geht es auf je einer Seite um die Kinder der Ritter, um den Nachwuchs des Adels und um Kinder, die um 1800 in der Stadt aufwachsen. Mit dem Alltag um 1900 geht es schon um die Lebenswelt der Urgroßelterngeneration der die das Buch betrachtenden Kinder, und auf der letzten Seite sieht man Kinder in den Trümmern des Zweiten Weltkrieges spielen: „Wie sind Opa und Oma aufgewachsen“?

Insbesondere dieses Kapitel lädt Großeltern ein, ihren Enkel von dieser Zeit zu erzählen. Aber auch die Informationen von anderen viel früheren Zeitaltern vermitteln den heutigen Kinder einen Eindruck davon, wie stark sich die Kindheit früherer Generationen von der heutigen unterschieden hat.

Denn erst im Vergleich lernt man die eigene, gegenwärtige Lebenswelt schätzen.