Der ganz normale Change-Wahnsinn

 

42961101z

Nina Leffers, Der ganz normale Change-Wahnsinn, Murmann 2016, ISBN 978-3-86774-472-0

 

Es ist schon seit etlichen Jahrzehnten in der Unternehmens- und Organisationsberatung eine bekannte und akzeptierte Einsicht, dass Unternehmen und Organisationen  nur bestehen können, wenn sie auf die äußeren Entwicklungen und Bedingungen reagieren und sich verändern. Die Globalisierung und die Digitalisierung haben diese Tatsache für viele in den letzten Jahren oft schmerzlich vor Augen geführt. Veränderungsprozesse sind für alle Unternehmen und Organisationen notwendig. Doch die Erfahrung zeigt, dass sie nur sehr selten wirklich nachhaltig gelingen. Nur rund 30 Prozent aller Maßnahmen und Initiativen zur Veränderung in Organisationen gelingen wirklich. 70 % scheitern. Eine unendliche Verschwendung von Geld und manpower.

Das muss nicht so bleiben, postulieren die Autoren des vorliegenden Buches und präsentieren darin, wie man trotzdem etwas verändern kann. Vier Aktionsfelder benennen sie für den zielgerichteten Wandel. Faktoren, die darüber entscheiden, ob ein Wandel erfolgreich sein kann:

 

  • Bedeutung schaffen,
  • Ziele vermitteln
  • Ideen generieren
  • Prozesse vereinfachen

 

Dem entsprechen vier Typen von Mitarbeitern. Wenn es der jeweiligen Führungskraft (vielleicht mit der Unterstützung von Beratern) gelingt, diese zu identifizieren und sie  im jeweiligen Arbeitsfeld einzusetzen, können diese wichtige Impulse geben und zum Erfolg des ganzen beitragen:

 

  • Sinnstifter
  • Mache
  • Ideenmoderatoren
  • Strukturierer

 

Es geht in diesem Buch nicht nur um Kritik an Change-Projekten. Manager und Führungskräfte, aber auch Organisationsberater können sehen, wie das Aktionsfeld erfolgreich werden kann. Bemerkenswert ist, dass die Autoren durchaus wissen, was in Unternehmen machbar ist und was nicht.
Das Buch ist trotz des anspruchsvollen Stoffs unterhaltsam und leicht geschrieben und wird durch Illustrationen positiv aufgelockert.

Geeignet für alle Führungskräfte, Manager und Organisationsentwickler.

r.