999 Froschgeschwister und ein kleiner Bruder

 

 

41691720z

 

Ken Kimura, Yasunari Murakami, 999 Froschgeschwister und ein kleiner Bruder, NordSüd 2015, ISBN 978-3-314-10291-2

 

Nach zwei erfolgreichen Bilderbüchern über die 999 Froschgeschwister, von denen das erste für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 nominiert war, legt das japanische Autorenpaar nun im NordSüd Verlag aus Zürich das dritte Bilderbuch über eine Froschfamilie vor, das erneut zeigt, welche Kräfte sie entfalten kann, wenn sie zusammenhält.

So wie im ersten Buch sind die 999 Froschgeschwister zu Beginn noch alle kleine Kaulquappen. Allen sind schon Hinterbeine gewachsen, nur die kleinste hat noch keine. „Wartet auf mich!“ ruft sie ihren Geschwistern hinterher. Auch die nächsten beiden Entwicklungsstufen durchläuft sie verzögert, als sie einen kleinen Flusskrebs kennenlernt. Der nennt sie zu ihrer großen Freude gleich seinen großen Bruder und sie spielen schön miteinander.

Doch über Nacht ist der kleine Flusskrebs offenbar mit seiner Mutter verschwunden. Unser kleiner Held macht sich auf die Suche und begegnet einer Schlange, die ihn fressen will. Doch da taucht plötzlich der kleine Bruder auf, lenkt die Schlange ab und mit der vereinten Hilfe der 998 anderen Geschwister schlagen sie die Schlange in die Flucht.

 

Gemeinsam sind Geschwister stark.