Die kleine Schusselhexe und der Drache

 

 

44881362z

Anu Stohner, Die kleine Schusselhexe und der Drache, Hanser 2016, ISBN 978-3-446-25310-0

 

Anu Stohner und Henrike Wilson sind als Autorenduo aus der Welt der Bilderbücher nicht mehr wegzudenken. Schon viele und auch erfolgreiche Bücher haben sie zusammen gestaltet und mit ihnen kleinen Kindern und ihren vorlesenden Eltern viel Freude bereitet.

 

Vor drei Jahren veröffentlichten sie das Bilderbuch „Die kleine Schusselhexe“  mit einer neue sehr sympathischen Figur, die ihnen sehr gut gelungen ist. Sie erzählen darin die Geschichte einer kleinen Hexe, der nicht immer alles gelingt und die auch beim Zaubern etliches verschusselt. Die alten Hexen (natürlich sind es drei!) nennen sie Schussel und machen sich über ihr schief geratenes Häuschen und ihren wenig passenden Besen lustig. Manchmal klappen ihre Hexensprüche, manchmal nicht. Die kleine Schusselhexe reagiert nicht auf das Lachen der großen Hexen, „weil sie sich mit niemandem streiten wollte. Sie fand, vom Streiten kriegte man nur schlechte Laune und an das Kichern hatte sie sich mit der Zeit gewöhnt.“

 

Das zauberhafte Buch hat viele Kinder und Eltern begeistert und nicht anders wird es mit der hier vorliegenden Fortsetzung der Geschichten von der Schusselhexe sein. Dieses Mal herrscht im  Hexenwald große Aufregung, weil ein Drache über dem Wald schwebt und gefährliches Feuer speit, als ihn die Hexen verjagen wollen.

 

Weil danach alle Besen der Hexen unbrauchbar geworden sind, ist guter Rat teuer. Doch zufälligerweise ist der – wir wissen es aus dem ersten Band- eigentlich unpassende Besen der kleinen Schusselhexe heil geblieben.

 

Mit dem nötigen Hexenspruch wird sie den Drachen ganz alleine in die Flucht schlagen – wenn sie ihn nicht verschusselt.

 

Seht selbst in eine wiederum „zauber“haften Bilderbuch