Habt ihr schon vom Wolf gehört?

 

 

 

 

 

 

 

Quentin Greban, Habt ihr schon vom Wolf gehört, Orell Füssli 2017, ISBN 978-3-280-03538-2

 

Dieses schon 2009 auf Französisch in Namur in Belgien erschienene Bilderbuch von Quentin Greban thematisiert auf eine lustige und nachdenkliche Weise das Phänomen, wie Gerüchte entstehen, die durch Übertreibung immer übler werden und schon bald mit der Realität nichts mehr zu tun haben.

 

Eine Wölfin trifft auf ein kleines Lamm, das seine Herde verloren hat, und lächelt es freundlich an. Das verängstigte Lämmchen aber sieht nur gebleckte Zähne und flüchtet zu den Schweinen.
Diesen berichtet es, dass es von einem bösen Wolf angeknurrt wurde. Die Schweine sind empört und erzählen die Geschichte der Gans und auch sie übertreiben ein wenig. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Nachricht und jedes Tier schmückt die Geschichte noch etwas weiter aus, macht den Wolf noch größer, noch gefährlicher und noch schrecklicher. Als schließlich die Wölfin hört, wie sich zwei Meisen über ein gefährliches Monster unterhalten, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Ahnungslos, dass sie selber damit gemeint ist, flüchtet sie mit ihren Jungen.

 

Ein hintersinniges Bilderbuch.