Atlas der ungezähmten Welt

 

 

Chris Fitch, Atlas der ungezähmten Welt, Brandstätter Verlag 2017, ISBN 978-3-7106-0151-4

 

Verschiedene Orte ungezähmter Wildnis stellt der Atlas von Chris Fitch vor, zum Beispiel verwilderte, ehemals von Menschen bewohnte Dörfer und Städte, etwa die Region um Tschernobyl .

Grenzgebiete wie die UN-Pufferzone zwischen dem griechischen und türkischen Teil Zyperns werden zu ungeplanten Grünstreifen mit reichhaltigem Tierleben, ebenso die 4 km breite Pufferzone zwischen Nord- und Südkorea.

Auch Orte extremer Hitze und extremer Kälte werden in  einigen Kapiteln, beschrieben, die Kristallhöhle mit 11 Meter langen Eiskristallen in Mexiko etwa oder das Death Valley mit Temperaturen über 50 °Celsius.

Jeder Ort wird mit Karte, 2- bis 3-seitigem Text und einem Schwarzweiß-Foto vorgestellt.

Der Atlas der ungezähmten Wildnis bietet viele Impulse, sich mit unbekannten und rätselhaften Orten rund um den Globus genauer zu befassen. Für Abenteurer und Hobbybiologen auch als Geschenk für unterschiedliche Anlässe geeignet.