Geniale Giganten. Die Weisheit der Wale und Delfine

 

 

 

 

Janet Mann, Geniale Giganten. Die Weisheit der Wale und Delfine, wbgtheiss 2018, ISBN 978-3-8062-3790-0

 

Dass neben den nächsten Verwandten des Menschen, den Menschenaffen, seit langer Zeit auch Wale und Delfine als die intelligentesten Lebewesen auf der Erde gelten, das ist nicht nur den Liebhabern dieser außergewöhnlichen Tiere bekannt.

 

Schon frühe Aufzeichnungen von Naturbeobachtern haben notiert, dass Wale und Delfine keine gewöhnlichen Fische sind, sondern dass sie außergewöhnlich kluge und intelligente Tiere sind, die Werkzeuge benutzen können, miteinander mittels komplizierter Gesänge kommunizieren und sich selbst erkennen können. Ihre vielschichtigen sozialen Beziehungen sind phänomenal.

 

All das ist bekannt und auch schon in vielen Büchern und Filmen gezeigt worden. Nun hat die Professorin für Biologie und Psychologie an der Georgetown University, Janet Mann, ein Buch geschrieben, das nicht nur mit 150 beeindruckenden Fotografie diese Erkenntnisse zusammenfasst, sondern auch die neueste Forschungen vorstellt, die zeigen, zu welchen Sinnesleistungen Wale und Delfine fähig sind. Es sind „geniale Giganten“, die für das Selbstverständnis des Menschen unverzichtbar sind. Sie schreibt dazu:

„Es ist wichtig, die Kultur der Wale zu verstehen. Nur so können wir nachvollziehen, warum sich Wale auf eine bestimmte Art und Weise verhalten und wie sie sich entwickelt haben. Dies hat Auswirkungen auf den Naturschutz, denn ihre Kultur bedingt, wie sie auf menschliche Einwirkungen – von Fischerei über Walfang bis hin zu durch den Klimawandel veränderten Lebensräumen – reagieren. Wenn wir verstehen, wie sich Kultur im Ozean entwickelt hat, können wir möglicherweise Licht auf unsere eigene Herkunft werfen. Wenn wir Wale als kulturelle Wesen wahrnehmen, könnte dies die Art, wie wir mit ihnen und anderen nichtmenschlichen Kulturen umgehen, beeinflussen.“