Stories für boys who dare to be different. Vom Mut, anders zu sein

 

 

 

Ben Brooks, Stories für boys who dare to be different. Vom Mut, anders zu sein, Loewe Verlag 2018, ISBN 978-3-7432-0259-7

 
Jungs brauchen Vorbilder – heute mehr denn je. In diesem aufwändig gestalteten Buch finden sie über 100 ganz persönliche Geschichten von Künstlern, Wissenschaftlern, Umweltaktivisten, Fußballern, Politikern und Entdeckern – von großen und kleinen Helden aus der ganzen Welt und aus allen Epochen, die Grenzen überschritten haben und gegen den Strom geschwommen sind. Sie alle hatten den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und so ihre Träume zu verwirklichen.

Autor Ben Brooks erzählt  in diesem Buch für Jungen ab etwa 8 Jahren von Persönlichkeiten, die Erstaunliches erreicht und die Welt auf ihre Art ein Stück besser gemacht haben – jenseits von stereotypen Männlichkeitsbildern und Rollenklischees.

Die Botschaft des Buches ist: Man muss sich nicht mit großen Kämpfern identifizieren, die Drachen töten und Prinzessinnen retten, um zum Helden zu werden. Dieses Buch zeigt in vielen Porträts, dass man auch als Querdenker, als sensibler oder introvertierter Junge, als einer der eher der Außenseiter ist und von anderen wenig beachtet wird, später im Leben Außergewöhnliches zu leisten vermag. Das Buch kann kleine und große Jungs darin bestärken, ihren eigenen Weg zu gehen, zu sich selbst zu stehen und seine eigene Fähigkeiten und Talente wertzuschätzen

Mit spannenden Biografien von großen Persönlichkeiten, etwa:
Ai Weiwei, Barack Obama, Benjamin Zephaniah, Bill Gates, Christopher Paolini, Confucius, Daniel Radcliffe, Galileo Galilei, Hans Scholl, Harvey Milk, Jamie Oliver, Jesse Eisenberg, Jim Henson, John Green, John Lennon, Lionel Messi, Louis Armstrong, Louis Braille, Ludwig van Beethoven, Mahatma Gandhi, Muhammad Ali, Nelson Mandela, Nikola Tesla, Oscar Wilde, Patch Adams, Ralph Lauren, Roald Dahl, Salvador Dalí, Siddhartha Gautama, Stephen Hawking, Steven Spielberg, Tank Man, Thomas Edison, Vincent van Gogh