Steh auf Mensch. Was macht uns stark

 

 

 

Samuel Koch, Steh auf Mensch. Was macht uns stark, Adeo 2019, ISBN 978-3-86334-211-1

 

Die Zahl der Bücher, die in den letzten Jahren zum Thema „Resilienz“ auf den Markt gekommen sind, ist mittlerweile nicht mehr zu überblicken. Resilienz als die durch Erziehung, durch Lebenserfahrung und harte Arbeit am eigenen Selbst erworbene Fähigkeit, mit Rückschlägen im Leben so umzugehen, dass sie einen nicht umwerfen, sondern dass man im Gegenteil aus ihnen neue Lebenskraft gewinnt und schöpft.

 

Immer wieder aufstehen, wenn man hingefallen ist. Auf kaum einen trifft das so zu wie auf Samuel Koch, der nach einem schrecklichen Unfall bei der Sendung „Wetten, dass?“ auch als Rollstuhlfahrer seinen Lebensmut nicht verloren hat. In früheren Büchern hat er von seiner Geschichte zurück ins Leben berichtet. In seinem neuen Buch, das ausdrücklich kein Resilienzratgeber sein möchte (oder doch?),  geht Samuel Koch vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen und unzähligen Gesprächen mit Todkranken und Topmanagern, Flüchtlingen und Häftlingen, aber auch mit den „Giselas von nebenan“ geht Samuel Koch der spannenden Frage nach: was eigentlich gibt Menschen wirklich die Kraft, immer wieder aufzustehen, nachdem das Schicksal sie auf den Boden geworfen hat?  Kann man solche Widerstands- und Hoffnungskraft oder  Resilienz lernen und wenn ja, braucht es dazu vielleicht andere Ansätze als bisher gedacht?

 

Auf seiner sehr persönlich gehaltenen und den Leser von der ersten Seite ansprechenden Spurensuche wurde Samuel Koch von dem bekannten Hirnforscher Gerald Hüther unterstützt.

 

Koch kritisiert die herkömmlichen Resilienzratgeber als nicht hinreichend und lernt aus seiner eigenen Geschichte und den zahlreichen Gespräche mit den unterschiedlichsten Menschen einen eigene  Ansatz zu formulieren, der mich sehr angesprochen hat und denke ich auch andere Menschen einladen kann, sich auf sie Suche nach sich selbst und ihrer inneren Kraft zu begeben.

 

Insofern ist das Buch hilfreich, authentisch und  ehrlich und hilft Menschen auf der Suche oder mit schweren Schicksalen vielleicht mehr als so mancher Ratgeber, der sie vielleicht schon ratlos zurückgelassen hat.

 

Ein sehr empfehlenswertes Buch.