Robinson

 

 

 

Peter Sis, Robinson, Gerstenberg 2019, ISBN 978-3-8369-5697-0

 

Peter und seine Freunde spielen gerne in ihrer Freizeit, sie wären Piraten und das macht ihnen großen Spaß.  Als auf einem Plakat in der Schule ein Kostümfest angekündigt wird, ist ihnen sofort klar: da gehen sie hin und verkleiden sich als Piraten.

 

Als er zu Hause seiner Mutter davon erzählt, überzeugt sie ihn davon, sich doch als Robinson Crusoe zu verkleiden, dem Held seiner Lieblingsgeschichte. Denn der war wirklich ein großer Abenteurer und mutiger als alle Piraten.

 

Seine Mutter näht ihm ein wunderbares Kostüm und er kann  es kaum erwarten auf dem Kostümfest zu erleben, was seine Freunde dazu sagen. Doch die lachen ihn aus. Peter wird es ganz heiß, er fühlt sich gar nicht mehr stark und er will nur noch weg.

 

Seine Mutter steckt ihn ins Bett, weil er tatsächlich fiebert. Peter fühlt sich verloren. Doch dann schwebt er davon. Und er landet auf einer einsamen Insel, so wie sein Idol Robinson Crusoe. Tiere werden zu seinen Freunden und er hält täglich Ausschau nach Piraten.

 

Als dann welche vor ihm stehen, sind es seine Freunde, die ihre Meinung geändert haben und nun von Peter etwas erfahren wollen über Robinson Crusoe.

 

Der englische Autor hat mit diesem Buch eine eigene Kindheitserinnerung verarbeitet. Es soll Kinder ermutigen, sich einmal mit dem Original von Daniel Defoe zu befassen.