fragile

 

Pedro Jarque Krebs, fragile, teNeues 2019, ISBN 978-3-96171-222-9

 

Dieser schwergewichtige und opulente Bildband aus dem te Neues Verlag umfasst wunderbare und spektakuläre Fotografien von Pedro Jarque Krebs, einem der renommiertesten Tierfotografen der Welt, dessen Bilder seit 2014 schon weit über 100 Auszeichnungen erhalten haben.

 

Der Titel „fragile“, den Krebs diesem wunderbaren Bildband gegeben hat, soll zum Ausdruck bringen, dass die Welt der meisten dieser abgebildeten Tiere angesichts der Tatsache, dass in den letzten 50 Jahren etwa 60% aller Arten weltweit ausgestorben sind, sehr zerbrechlich geworden ist. Auf diese Zerbrechlichkeit weist er mit seinen Bildern ausdrücklich hin, indem er jedes Tier, sei es Vogel, Reptil oder Raubkatze, in ihrer ganz eigenen Intimität darstellt. So entfernt er die Barrieren, die sich über lange Zeit zwischen den Menschen und der Tierwelt aufgebaut haben.

 

So sind Fotos entstanden von atemberaubender Schönheit. Sie sollen ihrem Betrachter eindrucksvoll vor Augen führen, dass der Mensch nicht das Zentrum des Universums ist und der Schutz der Umwelt seine vielleicht wichtigste Aufgabe.

 

Mit hat das Betrachten dieser Bilder so etwas wie Wehmut verursacht, denn man die Entwicklung ganz realistisch betrachtet, wird auch in Zukunft dem Artensterben kein wirklicher politischer und wirtschaftlicher Widerstand entgegengesetzt werden.