Der Zauberlehrling

 

 

 

Gerda Muller, Der Zauberlehrling, Moritz Verlag 2019, ISBN 978-.3-89565-378-0

 

Man nennt sie die Grande Dame der europäischen Illustration, die 1926 in den Niederlanden geborene  Gerda Muller, die leidenschaftlich gerne Bücher für Kinder schreibt und illustriert und die mehrfach für ihre Bilderbücher ausgezeichnet wurde. Der Moritz Verlag hat schon viele ihrer wunderbaren Bücher veröffentlicht, zuletzt 2018 „Unser Baum“.

 

Für das vorliegende Bilderbuch hat sich Gerda Muller von Goethes Gedicht vom Zauberlehrling inspirieren lassen und es erweitert. Diese Geschichte vom Bauernsohn Florian, so schildert sie es in der Rahmenhandlung, habe Goethe erst zu seiner Ballade inspiriert. Wie auch immer.

 

Florian ist von zu Hause aufgebrochen. Er ist ganz allein. Seine Eltern sind gestorben und er hat keine Familie mehr. In der Fremde will er sich eine Lehrstelle suchen um sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Auf dem Weg trifft er den Zauberer und Wunderheiler Sigiswald. Der sucht gerade jemand, der ihm in seinem Labor hilft und nimmt Florian auf. Vom diesen Zauberer lernt der Junge lesen, schreiben und rechnen.

 

Dafür muss Florian ihm versprechen niemals ohne den Meister eine von ihm gelernte Zauberformel zu gebrauchen. Doch irgendwann setzt sich Florian über den Willen des Meisters hinweg. Aus Bequemlichkeit verzaubert er Besen, die dann für ihn  das Wasser vom Brunnen holen. Sie hören nicht auf damit und Florian kann ihn keinen Einhalt gebieten. Das ganze Dorf droht im Schlamm unterzugehen. Da kommt der Meister und kann mit einem Zauberspruch die Besen zurückverwandeln in ihre ursprüngliche Gestalt.

 

Sigiswald ist wütend, will seinen Lehrling wegschicken. Der bettelt um sein Bleiben und wird zum Putzen und Aufräumen des Schadens verdonnert.

„Und mit der Zeit wurde er ein ebenso weiser Zauberer und Wunderheiler wie sein Meister. Oder beinahe.“

 

Die Ballade von Goethe ist am Ende des Buches abgedruckt. Gerda Muller hat in Wort und Bild eine wunderbare Interpretation von ihr geschaffen.

Goethes berühmte Ballade verwandelt in ein Bilderbuch.