Schlagwort-Archive: Außenseiter

Der rote Kater

 

 

 

42679577z

 

Gregoire Solotareff, Der rote Kater, Moritz Verlag 2015, ISBN 978-3-89565-306-3

Für sein Kinderbuch „Du groß, und ich klein“ erhielt der französische Illustrator Gregoire Solotareff im Jahr 1997 den Deutschen Jugendliteraturpreis. Einige Bilderbuchliebhaber werden sich an dieses schöne Buch noch erinnern und es vielleicht auch bei Vorleseaktionen in Büchereien und anderswo immer wieder aus dem Regal nehmen und nutzen.

Nun veröffentlicht der Moritz Verlag ein neues Buch dieses begnadeten Illustrators, in dem er die Geschichte eines roten Katers erzählt. Der wird wie viele Rothaarige von seinen Artgenossen gemieden und ausgeschert. Sie machen Witze über ihn und er ist traurig darüber.

Doch als er eines Tages eine weiße Katze trifft, ändert sich sein Leben, was er selbst aber erst später merken wird. Sie spielen zusammen und erleben ein märchenhaftes Abenteuer, in dem ein hungriger, klappriger Wolf mit Zahnschmerzen und später eine sehr freundlich daherkommende Hexe ihnen Honig ums Maul schmieren will.

Doch die beiden, die sich mittlerweile fast blind verstehen, riechen  den Braten, kehren nach einem Auftrag der Hexe nicht mehr aus dem Dorf zurück und machen es sich zusammen auf einem Dachboden gemütlich.
„So sind Katzen eben: sie tun und lassen was sie wollen.“ Genauso wie selbstbewusste Kinder, die sich nicht um ihre äußerlichen Merkmale scheren.

Ein wunderschönes Bilderbuch für alle Rothaarigen, für alle Katzenliebhaber und die Freunde von „Ich bin ich“.

Und wer umarmt mich?

 

41408868n

 

Henning Löhlein, Charlotte Habersack, Und wer umarmt mich ?, Ravensburger Verlag 2015, ISBN 978-3-473-44651-3

 

„Die Tiere machen tolle Sachen,

planschen, spielen, toben, lachen.

Am See im Wald, da steppt der Bär,

bloß Dieter, der beschwert sich sehr.“

In solchen schönen und lustigen Reimen geht es in dem vorliegenden Bilderbuch weiter. Dieter ist ein kleiner Dino, der darunter leide, dass er keine Freunde hat und keiner ihn umarmt. Was er auch tut, wie er sich auch anstrengt, keiner beachtet ihn.

Als er eines Tages einem kleinen Küken geholfen hat und sich danach sehr wohl fühlt, kommt ihm eine Erkenntnis:

„Zuhören, jemand trösten, leben,

Umarmung schenken ist gleich kriegen.“

Sofort malt er ein Schuld auf der er Umarmungen kostenlos anbietet, zum großen Erstaunen und auch zur Belustigung der anderen Tiere. Doch eine Warzenkröte, die nie jemand auch nur anfassen will, nimmt Dieters Angebot an und bricht den Bann.

Das Buch mit den Reimen von Charlotte Habersack und den lustigen Illustrationen von Henning Löhlein ist von der weltweiten „Free Hugs“ Aktion inspiriert und erzählt von offenen Herzen und von dem Glück, den ersten Schritt zu tun.