Schlagwort-Archive: Phantasie

Heute bin ich Meerjungfrau

 

42778509z

 

Sanne te Loo, Heute bin ich Meerjungfrau, Annette Betz Verlag 2015, ISBN 978-3-219-11664-9

 

Die kleine Ida hat, sicher zusammen mit ihren Eltern,  die allerdings an keiner Stelle des hier anzuzeigenden Bilderbuches erwähnt werden oder auftauchen,  einen wunderschönen Urlaub am Meer verbracht.

Als sie kurz vor der Heimreise noch einige Muscheln sammeln will, findet sie ein Paar herrenlose Schwimmflossen. Für die fantasievolle Ida ist sofort klar: „Das sind ja die Schuhe einer Meerjungfrau! “

Sie passen ihr wie angegossen und in der ersten  Nacht zu Hause trägt sie sie in ihrem Bett und wird im Traum von einer bunten Gesellschaft von Fischen besucht.

Auch am nächsten Tag auf dem Spielplatz trägt sie stolz die Flossen als Meerjungfrau. Nachdem die anderen Kinder sie auf den fehlenden Schwanz hingewiesen haben,  macht sie sich zu Hause aus einem alten Rock der Mutter ein passendes Stück.

Doch das Meer fehlt. Mit dem Fahrrad fährt sie dann nacheinander zum Zoo,  zum Fluss und ins Museum.  Doch nirgends kann sie ein Stück Meer finden, als sie auf dem Heimweg unverhofft an einem Brunnen vorbeikommt und eine geniale Idee hat ……

Und damit, so Sanne te Loo, fing alles an. Nachzulesen und nachzuahmen auf der Seite „heutebinichmeerjungfrau.de“  für alle fantasievollen Kinder, die nicht nur alleine mit dem Fahrrad durch die Gegend fahren, sondern auch mit dem Internet umzugehen wissen.

Ein mit wunderschönen Bildern illustriertes Buch für alle Meerjungfrauen und die es werden wollen.

 

 

 

Meine Welt

 

42766529z

 

Keri Smith, Meine Welt, Kunstmann 2015, ISBN 978-3-95614-063-1

 

Keri Smith macht Bücher von ganz eigener Art. Es sind sozusagen Rahmenbände für das, was die jugendlichen Käufer ihrer Bände aus ihnen machen (sollen). In ihrem neuen Band „Meine Welt“ lädt sie die Nutzer des Buches ein, aufzuschreiben und zu zeichnen, in was für eine Welt sie leben möchten und vor allen Dingen was sie selbst dazu beitragen wollen und können. Denn jeder hat, vielleicht ohne es bisher zu wissen, eine Fülle von Fähigkeiten und Talenten, sich einzubringen in das Leben und in die Welt.

Schon ein erster Überblick über das zweiseitige Inhaltsverzeichnis zeigt die große Vielfalt, Buntheit und Differenziertheit ihrer Vorschläge. Der eigene Lebenslauf und das Bauen eines Zuhauses sind nur der Beginn einer langen Reise durch die Phantasie. Oft stehen die einzelnen Vorschläge relativ unvermittelt nebeneinander, in ihrer Summe aber ergeben sie einen Sinn. Den Sinn nämlich, zu entdecken, auf wie vielfältige Weise jeder mit seinen Sinnen und Gedanken, mit seiner Leidenschaft für das Leben und mit seiner Phantasie sich Werkzeuge aneignen kann, die er auch später als Erwachsener bei der Mitarbeit an der Gestaltung oder auch Umgestaltung der Welt nützlich einsetzen kann.

Ein zauberhaftes Buch, das von seinen Nutzern erst zu einem ganz persönlichen gemacht werden soll mit all dem, was sukzessive oder auch in Ausschnitten von ihnen dort aufgezeichnet und aufbewahrt wird.

Ein schönes Geschenk für kreative und engagierte Jugendliche ab etwa 10 Jahren.

Unterwegs mein Schatz

 

 

42715225z

Willy Puchner, Unterwegs, mein Schatz, Nilpferd 2015, ISBN 0978-3-7074-5100-9

 

Eine ganz besondere und eigentümliche Bilderbuchgeschichte hat Willy Puchner hier entworfen. Einem nicht näher benannten Schatz (wohl einem Kind) schreibt er handgeschriebene Briefe. „Ein Brief ist wie ein kleines Universum, wie eine eigene kleine Welt.“

Er schreibt aus einem wunderbaren Land der Phantasie, in dem er sich ausmalt, was er will: Er geht als Wellensittich durchs Dorf, setzt eine Flaschenpost ins Meer, besucht das Buchstabenfest und blickt einer Katze in die Augen.

Jede Seite dieses ungewöhnlichen Buches gewährt Einblick in eine ungeahnte Sehnsuchtswelt, jedes Umblättern beglückt mit Poesie, Witz und unglaublichen Ideen. Es ist eine wundervolle Verbindung von Wirklichkeit und von Träumen. Die farbenfrohen Illustrationen sind genau wie die einzelnen Briefe jede für sich einzelne kleine Kunstwerke.

 

Voller Phantasie lädt das Buch Kinder geradezu ein, selbst ihre Phantasie und Kreativität zu entdecken.

Welche Farbe hat der Himmel?

 

 

 

 

 

41767140z

 

Peter Reynolds, Welche Farbe hat der Himmel, Gerstenberg 2015, ISBN 978-3-8369-5813-4

 

Marisol, die Hauptfigur des vorliegenden in England schon 2012 erschienenen Bilderbuchs von Peter Reynolds ist eine wahre Künstlerin. Sie malt und zeichnet gern und hat am Kühlschrank in der Küche sogar schon eine kleine private Kunstgalerie.

Mit Plakaten, die sie herumzeigt, setzt sie sich für Ideen ein, die sie gut findet. Jeder in der Schule kennt sie und ihren Malkasten und viele Kinder staunen oft über ihre Überzeugung, dass jeder Mensch ein Künstler sei.

Als die Lehrerin ankündigt, die Klasse würde für die Bücherei ein Wandgemälde gestalten, schwirrt die Luft vor lauter Ideen. Sie machen eine Skizze und teilen sich die Themen auf. Marisol will den Himmel malen. Doch es gibt im Farbkasten kein Blau. Auf dem ganzen Heimweg beobachtet Marisol den Himmel und beobachte abends die Dämmerung von ihrem Balkon.

Als sie am nächsten Morgen bei strömendem Regen auf den Schulbus wartet, ist der Himmel auch alles andere als blau. Und als sie in der Schule ohne blau beginnt den Himmel zu malen, staunen die Kinder. „Das ist die Himmelfarbe“, sagt Marisol und das Bild sieht wunderschön aus. Die Himmelfarbe harmoniert wunderbar mit allem anderen, das die anderen Kinder gemalt haben.

Ein wunderschönes Bilderbuch über kreative Fantasie und die Gestaltung erlebter Wirklichkeit.