Schlagwort-Archive: Wetter

Das Wetter in Bildern

 

 

44225502z

 

Alan Watts, Das Wetter in Bildern, Delius Klasing 2016, ISBN 978-3-667-10429-8

 

Das Wetter interessierte in früheren Zeiten hauptsächlich die Landwirte. Sie konnten sich bei ihrer Vorhersage und Einschätzung auf ein breites Wissen stützen und konnten oft mit einem einzigen Blick in den Himmel sagen, wie sich das Wetter entwickeln wird.

 

Heutzutage ist es für viele Menschen extrem wichtig und für ihr Wohlbefinden unabdingbar zu wissen, wie das Wetter wird. In Radio und Fernsehen wird darum mit speziellen Moderatoren ein großer Aufwand betrieben. Die frühere „Wetterkarte“ hat sich zu einer eigenen Show entwickelt und die verschiedenen Sender konkurrieren auch hier miteinander. Hinzu kommen zu zahllosen Apps auf unseren Smartphones, die uns punktgenau für unser jeweiligen Standort etwa sagen können, ob es in den nächsten beiden Stunden regnen wird oder nicht.

 

Das vorliegenden kleine Buch aus dem Delius Klasing Verlag zeigt, wie man auch ohne elektronische Unterstützung lernen kann, aktuelle Wetterabläufe relativ präzise zu prognostizieren.24 ganzseitige Fotos von unterschiedlichen Wolkenformationen zusammen mit sehr gut verständlichen Erläuterungen zeigen dem Leser, wie er die Zeichen des Himmels deuten und Wetterverläufe richtig einschätzen kann und damit seine Freunde oder Kollegen überraschen kann.

 

Der Autor verspricht: „Mit diesem Buch in der Tasche erhalten Sie für Ihren eigenen Standort genauere Prognosen für die kurzfristige Wetterentwicklung, als es Ihnen die großräumigen Vorhersagen der Medien geben können.“  Probieren Sie es aus!

 

 

Wo unser Wetter entsteht

 

43675989z

Rolf Schlenker, Sven Plöger, Wo unser Wetter entsteht. Eine meteorologische Reise, Belser 2016, ISBN 978-3-7630-2709-5

 

Im Dezember 2015 erschienen, geht dieses Buch des ARD-Meteorologen Sven Plöger und des SWR-Wissenschaftsjournalisten Rolf Schlenker nun schon in die dritte Auflage. Das ist ungewöhnlich selbst für ein populäres Sachbuch und zeigt, wie sehr das Thema Wetter die Gemüter der Menschen beschäftigt.

Jeder Sender im Radio hat seit Jahren einen speziellen Wettermoderator, der oft mehrmals pro Stunde zu den Wetteraussichten des Tages und der kommenden Tage befragt wird. Die Wetterfrösche in den verschiedenen Fernsehkanälen sind in diesen Zeiten oft bekannter als die Nachrichtensprecher.

Zu ihnen gehört seit langem für die ARD auch Sven Plöger, der sich in seinen Moderationen, vor allem aber in seinen Veröffentlichungen dadurch auszeichnet, dass er nicht unbedingt gleich in den Chor derjenigen einfällt, die permanent von der Klimakatastrophe sprechen.

Er plädiert immer wieder, auch in diesem Buch, dafür, die „natürliche“ von der „menschengemachten“ Erwärmung zu trennen.

Für dieses Buch, das seine Leser mitnimmt auf einen Weg, in fünf Schritten das Wetter zu verstehen, haben Rolf Schlenker und Sven Plöger in mehreren Reisen die Schauplätze aufgesucht, die unser Mitteleuropäisches Wetter bestimmen. Sie waren auf den Azoren, in Island und am Golf von Genua und erklären insbesondere die Bedeutung des Atlantiks und des Golfstroms.

Mit zahlreichen Bildern und Fotografien und vor allen Digen mit ihren sehr verständlichen Texten, schaffen es die beiden Autoren, hochkomplexe Zusammenhänge herunter zu brechen und dem normalen Menschen zu erklären.

Nachdem sie in fünf Schritten sehr nachvollziehbar für mehr Verstehen der Zusammenhänge gesorgt haben, widmen sie sich in einem abschließenden Kapitel sehr differenziert dem Klimawandel. Ihre conclusio: Reduzierung der CO 2 Konzentration in der Atmosphäre durch den Verzicht auf Kohle, Gas und Öl. Und das halten sie für machbar.

Wie man die Entstehung von Wetter, wie man Wetterphänomen der Vergangenheit wie den Sturm „Lothar“ oder das Elbhochwasser 2002 anschaulich erklären und dabei noch packend erzählen kann –Rolf Schlenker und Sven Plöger haben es hier vorgemacht.